Ziel der Kommission für die Jungingenieure ist es, eine Arbeitsgruppe zu bilden, die sich der Probleme der Neueingeschriebenen annimmt, welche sich der Berufsausübung nähern.

Dies insbesondere zur Unterstützung der Neueingeschriebenen bei der Einfügung in die Arbeitswelt und in die Tätigkeiten der Ingenieurkammer. Zu diesem Zweck sollen Initiativen gefördert werden, die geeignet sind, Beziehungen zu entwickeln, welche dazu angetan sind, das kulturelle und berufliche Wachstum zu erleichtern, indem die technisch-wissenschaftliche Fortbildung und die Vertiefung der beruflichen Thematiken gefördert werden.

Durch Einrichtung eines ständigen Meinungs- und Gedankenaustauschs, durch Momente der Begegnung mit der Welt der Universität und Technologie, um ein Netzwerk für wechselseitigen Austausch und wechselseitige Zusammenarbeit zu fördern.

Durch Organisation von Austausch- und Forschungsgruppen und durch gemeinschaftsbildende Momente mittels gewidmeter Veranstaltungen.

Die Kommission für die Jungingenieure steht mit den gleichartigen Kommissionen der anderen Ingenieurkammern Italiens und mit dem Netzwerk Jungingenieure beim Gesamtstaatlichen Ingenieurrat in Verbindung.

Ing. Matteo Gentilini ist der Referent der Ingenieurkammer.
Die Teilnahme steht allen Jungingenieuren offen, die sich über ihre Erfahrungen und Probleme austauschen und Kollegen kennenlernen möchten.

Interessenten können sich einschreiben, indem sie einen entsprechenden Antrag an das Sekretariat der Kammer (E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) richten.